putzhuber.at > Testen > mit Werkzeugleisten

50er Jahre Anzeige, Hausfrau beim Abwasch mit Prilpaket, mit Slogan: wenig Stil hilft viel
Inserat für "Pril", aus "Frau und Mutter", 47. Jahrgang, zweites Juniheft 1958, Seite 32, bearbeitet. (Originaltext: "Pril so sparsam - wenig Pril hilft viel", "Pril ohne Soda schont die Hände")

Accessibility Know-how

Für die BerufskollegInnen, die sich einen schnellen Überblick verschaffen wollen...

Die Inhalte sind nicht neu, aber weitgehend aktuell.

Barrierefreiheit selber testen

mit Werkzeugleisten

5. Dezember 2007

Browser Erweiterungen für WebentwicklerInnen
(„Accessibility Toolbar“und „Web Developer Toolbar“)

Lesen Sie auch Weitere Tools – Listen, Werkzeuge, Tests

Was Sie damit alles tun können:

  • Die Toolbar in 1 Minute herunterladen und installieren
  • Sie unter Ansicht / Symbolleisten aus- oder einblenden
  • CSS (Layout) wegschalten
  • Farbe wegschalten
  • Javascript wegschalten
  • Grafiken wegschalten
  • Alternativtexte (alt Attribute) von Grafiken anzeigen lassen
  • Tabellen-, Frames- Aufbau anzeigen lassen
  • Überschriftenstruktur anzeigen
  • Kleinere Bildschirmgröße simulieren
  • HTML und CSS (Formatierungsangaben) auf Fehler testen (validieren)
  • Automatische WAI Tests machen (testen maschinell prüfbare Punkte der WAI Richtlinien), Cyntia says, WebXact)
  • und einiges mehr

Mit der Accessibility Toolbar für IE auch:

  • Seiten grau einfärben
  • Farbkontraste testen
  • Simulation von Farbenblindheit und Augenkrankheiten
  • Textbrowser (Lynx) Ansicht – zeigt Textseite ohne Javascript
  • Sprachangaben (lang Attribute), Metadaten (z.B. keywords…) und vieles mehr anzeigen
  • und einiges mehr, besonders in der aktuellen Version 2.0

Was Sie damit testen sollten:

  • Wie sieht die Seite ohne CSS aus (Zeile für Zeile lesbar oder Tabellenblöcke nebeneinander?)
  • Ist die Seite im HTML gut strukturiert (Überschriften, Listen)
  • Gibt es Alternativtexte für Bilder (sie sind absolut notwendig bei verlinkten Bildern, leeres alt Attribut bei unwichtigen Bildern)
  • Sind die Alternativtexte sinnvoll
  • Funktioniert die Seite ohne Javascript (erscheint die Seite, sind Formulare absendbar, funktioniert die Suche, funktionieren Links, die Popupfenster aufmachen…)
  • Werden Tabellen für Layoutgestaltung oder Frames verwendet
  • Gibt es nur wenige HTML Validierungsfehler
  • Sind die Kontraste ausreichend

Die Ergebnisse von automatischen Prüftools  sind unvollständig und interpretationsbedürftig, ein grünes Häkchen bedeutet noch nicht unbedingt Barrierefreiheit, ein gelbes Warndreieck ist eventuell unproblematisch. Um Ergebnisse zu bewerten braucht man Fachkenntnisse.

Eine Reaktion zu “mit Werkzeugleisten”

  1. Clemens Weiß

    Hallo,
    interessant ist auch die Firefox Accessibility Extension: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1891